Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Zwergen-Späherin -> Attentäterin  (Gelesen 197 mal)

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4067
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Er will doch nur spielen!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 1000+ Postings SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Zwergen-Späherin -> Attentäterin
« am: 02. September 2022, 11:32:43 »

Hi,
immer wieder mal überlege ich mir Charaktere und wie man sie halbwegs realistisch so bauen kann, dass man sie auch spielen kann. Meine letzten Gedankenspiele drehen sich um eine Zwergin die "Attentäterin" ist. Mir ist klar, dass Zwerge nicht so die typischen Späher sind, aber mir gefällt die Idee einfach. Wie jeder weiß ist der Attentäter eher schwer so zu bauen, dass man ihn auch halbwegs gut wirklich spielen kann (und er bis Level 10 überlebt). Vor allem wenn man das ganze nach GRW macht - denn ein Späher überlebt durch Distanz - aber ein Attentäter ist ein Nahkämpfer (ja, echt ;) ).

Folgende Überlegungen habe ich bisher angestellt, bin gespannt ob ihr dem zustimmt.

Allgemein
- man muss solch einen Charakter als verkappten Krieger spielen - schon von Beginn an NUR Richtung NK, weil erst bei Level 10 dorthin zu gehen bringt nicht viel. Man braucht Nahkampf-Attribute (hoher Schlagen-Wert, hoher Abwehr-Wert, hohe LK).
- Man sollte sich also nicht mit sehr mit FK aufhalten - und auch nicht "für alle Fälle" so Sachen wie "Schütze" oder "Fieser Schuss" nehmen - dafür bekommt man einfach nicht genug TPs laut GRW.

Attribute
- KÖR wohl auf 8
- AGI auf 7 oder 8
- Gei ist der Rest

Schlagen
- man muss zu Beginn mal ST auf 4 (bzw. mit Zwergen-Volksbonus 5) setzen -> weil man das sonst durch LPs nur sehr schwer in annehmbare Höhen schrauben kann

Abwehr
- Zwerge haben durch ZÄH zumindest einen Bonus auf Abwehr
- wenn man halbwegs im NK (auch später) bestehen will - dann muss man allerdings auch bei HÄ wohl auf 4 zu Beginn gehen (auch weil man HÄ ja nicht mehr "billig" steigern kann)
- Wers lieber gefährlich hat, der vertraut auf Ausweichen (und Glückspilz) und steigert HÄ viel weniger - dann ist man aber ne ordentliche Glaskanone für einen Nahkämpfer, der nicht unbedingt "sehr hohe Schadenssummen in kurzer Zeit" produzieren kann.

Klassenbonus/Eigenschaften an sich
- hier stehen GE oder BE zur Auswahl - wenn man sich die Proben ansieht, die einem Nahkämpfer erlauben nah ranzukommen (Springen, Schleichen, Klettern) - geht das alles in Richtung BE -> dazu kommt, dass ein Assassine im Idealfall ganz vorne in der Ini-Reihenfolge lauert. Damit ist das eine der Klassen wo man seine LPs immer wieder ohne Bedenken in BE stecken sollte.
- allerdings: GE braucht man zumindest auf 4 oder 5 irgendwann - und zwar wegen des "stereotypen" Attentäter-Talents "Hinterhältiger Angriff" (warum?) - damit es mit "Brutaler Hieb" halbwegs mithalten kann und wirklich einen schönen Bonus macht.

Eigenschaften zu Beginn
- ST = 5 (inkl. Volksbonus)
- HÄ = 4
- GE oder BE = 1 (inkl. Klassenbonus)
- Anmerkung: Die Glaskanone hätte wenig bis gar keine HÄ - und dafür von Beginn an mehr GE/BE

Talente und was man so nehmen kann
- solche Sachen wie "Brutaler Hieb" und sowas wäre zwar fein - sind aber erst sehr viel später verfügbar - womit die ersten Levels wohl für "Ausweichen" / "Flink" / "Schnelle Reflexe" oder "Heimlichkeit" reserviert sein werden, bevor dann auf Level 8 mit "Brutaler Hieb", "Kämpfer" und "Verletzen" sehr spannende Talente freigeschalten werden. (Wer dran glaubt kann natürlich immer mal wieder "Glückspilz" auch nehmen).
- Exotisch wäre auch "Zwei Waffen" - aber auch erst ab Level 8.
- theoretisch kann man natürlich auch einige TPs "für später" aufheben und auf Level 8 dann so gleich mehrere "wirkungsvolle" Talente steigern. Allerdings bin ich da persönlich nicht so ein Freund davon, weil sich der Charakter so zwischendurch "schwächer" anfühlt als er sein sollte.
- Ein wenig leichter kann man es sich (selbst bei Zwergen) mit der Caera-Box machen - denn Fjodorzwerge könnten sich so "Brutaler Hieb" und "Kämpfer" vor Stufe 1 als Kulturtalente holen - was nicht ganz schlecht ist. Bergzwerge dafür "Kämpfer" und "Zwei Waffen" - für den Assassinen mit zwei üblen Dolchen.



Was meint ihr - hab ich was übersehen? Würdet ihr was anders machen?

Bruder Grimm

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1294
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ganz und gar nicht druckerfreundlich
  • DS-Communitykalender 250+ Postings
    • Awards
Antw:Zwergen-Späherin -> Attentäterin
« Antwort #1 am: 02. September 2022, 11:55:42 »

Da fällt mir auch wieder auf, was mich bei "Spähern" immer so stört: Sollten "Späher", getreu ihres Namens, nicht einen guten Wahrnehmungs-Wert besitzen? Wäre auch gerade für einen Attentäter nicht unwichtig. Aber die Charaktere mit dem guten Wahrnehmungs-Wert sind die Zauberwirker, weil Wahrnehmung auf GEI+VE geht - Werte, die bei Spähern, wie auch in dem obigen Beispiel, eher gedumpt werden. Klar gibt's das Talent Wahrnehmung, aber es ist die Frage, inwiefern sich das für einen Späher lohnt, und ob man - im Gruppenverband zumindest - diese Rolle eher den Zauberwirkern überlässt. Nach ihren regeltechnischen Stärken sind die Späher halt echt auf Fernkampf getrimmt - und sind dabei blind wie Maulwürfe (übertrieben ausgedrückt natürlich).

Sorry, weicht ein bisschen vom Thema, fällt mir bei dem Build aber halt wieder mal auf: Ein Attentäter mit einem Wahrnehmungs-PW von 8, weil 8 halt der Basiswert ist. Wenn sein Ziel sich hinter einigen halbwegs gut gesicherten Fallen verschanzt, ist er geliefert. Und den Zauberwirker kann er in dem Fall wohl kaum vorschicken.

(Und wenn man einen Späher baut, der gut ist in Wahrnehmung, Fallen finden und so, kann der gefühlt sonst nix.)
Gespeichert
Just because I have a model's body doesn't mean you can use me like this!

Sintholos

  • Darc-Redaktion
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 2315
  • Kultur: Vandrianer
  • Klasse: Krieger
  • Slayer!!!!
  • 1000+ Postings Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet DS-Communitykalender Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Zwergen-Späherin -> Attentäterin
« Antwort #2 am: 02. September 2022, 12:10:03 »

Ich finde bei  :ds: fehlt etwas, was man bei  :*s: schon gut umgesetzt hat: Das Freischalten von Talenten auch über gewisse Grenzwerte durch Eigenschaftspunkte. Bei  :*s: kann man nämlich einen Infiltrator auf Nahkampfwaffen bauen, weil er die Nahkampftalente, auf die ein Infiltrator sonst erst spät, wenn überhaupt, Zugriff hat durch Eigenschaftswerte holt. So hat man eine wesentlich breitere Palette an Möglichkeiten. Macht aber auch Sinn... die Regeln von  :*s: sind ja irgendwo Weiterentwicklungen von  :ds:, wenn die Engine auch gleich geblieben ist.

BTT: Der Attentäter krankt halt an dem, woran auch andere Hybridklassen kranken. Er ist recht talentintensiv und braucht eigentlich 4-5 Eigenschaftswerte dringend, so wie eine Kriegszauberer oder Paladin. Damit das funktioniert, braucht man auch die richtige Spielweise. Als Onehitter kann das gut funktionieren, wenn man sich vollständig auf Hinterhältigen Angriff ausrichtet und auf Heimlichkeit skillt, magische Items danach auswählt und dafür sorgt, dass der Burst-Schaden so hoch ist, dass die meisten Gegner tot sind, eh überhaupt eine andere Aktion ausgeführt wird. Ich denke nur die wenigsten Gruppen werden tatsächlich mal so spielen, dass ein Attentäter Sinn macht. Interessant wäre wohl eine Gruppe, die nur aus schleichenden SC besteht. Dann könnte das gut klappen, auch so wie hier aufgeführt.
Gespeichert

Kampagnenberichte
Aspekte der Magie
Barcamar

Zauberlehrling

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 4067
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Er will doch nur spielen!
  • DS-Communitykalender Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt Chronist (Gold): Hat 12+ DS-Spielsessionberichte gepostet 1000+ Postings SL einer Forenrunde DS-Online Scriptor (Bronze): Fanwerk oder Tool für DS erstellt
    • Awards
Antw:Zwergen-Späherin -> Attentäterin
« Antwort #3 am: 02. September 2022, 14:33:50 »

@Grimm. Ich geb dir recht, dass das kein Späher ist, sondern zu Beginn ein Aushilfskrieger. Aber man muss für einen Attentäter einfach wissen, dass KÖR nicht (wie bei Meisterdieb und Waldläufer) egal ist. Und Wahrnehmung seh ich dabei weniger kritisch, weil man sowieso GANZ nah ran muss. Ich seh den Attentäter wie die Hauptfigur von Assassins Creed schnell und heimlich hin, am besten über Fassade und Dach erdolchen, und wieder weg. Und nichtmehr als Scharfschützen (dachte ich früher). Aber ich geb dir recht, ein halbwegs vorausschauend gebauter Attentäter ist KEIN Späher.

@sintholos: Den Attentäter sehe ich von den Eigenschaften weniger schwierig als den Paladin, weil eben primär ST und sekundär BE, HÄ und etwas GE notwendig sind... Problematisch ist, dass der SPÄ bis LVL 8 keine offensiven Nahkampftalente bekommt. Weil an sich seh ich den Attentäter weniger als Hybrid als den Paladin, weil er ja ein nichtmagischer Charakter bleibt. Es würde wohl helfen Kämpfer und Zwei Waffen ab LVL 4 zu erlauben (Drizzt hat zwei Schwerter und ist Späher)

Das mit dem Freischalten bei den Talenten stimmt natürlich, das ist bei Starslayers ganz schick. Auch helfen kann, wenn man manche Proben dual erlaubt, zB Klettern AGI+ST oder KÖR+ST. Das hilft aber bei den Kampfwerten nichts.

Bruder Grimm

  • Stufe 16
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1294
  • Kultur: Alle
  • Klasse: Alle
  • Ganz und gar nicht druckerfreundlich
  • DS-Communitykalender 250+ Postings
    • Awards
Antw:Zwergen-Späherin -> Attentäterin
« Antwort #4 am: 03. September 2022, 11:13:59 »

Tja, das Attentäter-Dilemma war mit ein Grund dafür, dass ich meine Hausregel-Kampfwerte Fechten und Vermeiden eingeführt habe. So kann ein Späher nämlich über sein Hauptattribut zumindest mit leichter Bewaffnung auf einigermaßen vernünftige Nahkampf- und Verteidigungswerte kommen.
Gespeichert
Just because I have a model's body doesn't mean you can use me like this!