Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?

Benutzername: Passwort:

Autor Thema: Wieviel ist Geld wert?  (Gelesen 8660 mal)

schnalle

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 58
    • Slayer-Alamanac
    • Awards
Wieviel ist Geld wert?
« am: 28. September 2009, 20:52:36 »

Ist mir schon ein bissl peinlich, so eine Frage hier zu stellen, weil ich mit genug Nachforschung und Rechnerei eigentlich auch selbst draufkommen k?nnte, aber ich bin faul und arbeit au?erdem grad an was anderem :)

Also: wenn ich mir die Tabelle f?r Ausr?stung ansehe, bin ich doch etwas ratlos, wieviel "normale" NPCs in der Generic-DS-Standardwelt verdienen. Ein Essen kostet im Gasthaus 4KM. Ich gehe davon aus, dass er ungef?hr den Betrag pro Tag erwirtschaftet (kein Gro?grundbesitzer). Das w?rde ihm 2,8 Silber pro Woche einbringen, bzw. ca. 15GM pro Jahr. Ein Schwein ist allerdings mehr wert, und f?r ein Pferd m?sste er 3 Jahre hackeln und alles sparen.

Wieviel verdient ein m??ig erfolgreicher Kleinstadth?ndler, ein Schmied, ein S?ldner, ein Wachmann, ein Dorfb?rgermeister oder ein reicher Patrizier?

Ich hab nicht vor, jedem meiner Helden als Lohn f?r die erfolgreiche Eskorte einer Karawane den Jahresumsatz des H?ndlers zu ?berlassen. Gibts da irgendwo Richtwerte?
Gespeichert
Wielder of chainsaw-nunchucks.

Grün

  • Gruen
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2430
  • 1000+ Postings Registrierter Betatester Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS4-Betatester Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #1 am: 28. September 2009, 20:58:23 »

Eine Interessante Frage... ?ber die ich mir noch nie einen Kopf gemacht habe.
Du hast schon recht das die Spiellogik futsch ist wenn man f?r einen einfachen Karawanenbegleitschutz den Gegenwert der gesamten Karawane kriegt.
Aber meine Gruppe macht solche Jobs nur dann wen sie am Hungern sind und dann meist gegen Verpflegung und Obdacht. Und wenn sie Geld haben geben sie es f?r Black Jack und Nutten aus. Was soll ich sagen es sind halt Barbaren.

Aber eigentlich hast Du recht und man sollte sich Gedanken dar?ber machen.
Gespeichert
Mitbringsel aus dem letzten Dungeon:

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 16788
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Redakteur bei Burning Books Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #2 am: 28. September 2009, 21:16:57 »

Urghs - Spielreiz vs. Wirtschaft.
Die Preise sind nicht angelehnt an eine realistische Wirtschaft entstanden (was durch magisches Nahrungserschaffen ja nochmal gekippt wird), sondern hat sich an sich selbst orientiert: Was hat ein Held zu Beginn, was sollt er sich daf?r leisten k?nnen, wof?r lassen wir ihn erstmal ewig schuften? Das waren die ?berlegungen, aber eine realistischere Preisgestaltung w?re mal interessant, obwohl ich bei solchen Smacksystemen nicht so sehr die Notwendigkeit drin sehe (es sein denn, es geht um die Sicherheit einer Karawane und wem man sie f?r wieviel anvertraut ;) )
Gespeichert

Schwermetall

  • Stufe 9
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 407
  • DS Rockt
  • Scriptor (Silber): 2+ offizielle Downloads für DS erstellt 250+ Postings
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #3 am: 28. September 2009, 21:24:15 »

Ich denke die Preise im GRW sind nur Richtlinien .
Es ist viel Spielleite entscheid,Seeting bedingt und Gebistsabh?ngig in manchen Regionen ist Eisen sehr Teuer, Stahl evntl sogarn Unbezahlbar weil die Herstellung auf dem Land viel Schwieriger Umzusetzen ist als in der Stadt.
Da m??te man dann zuschl?ge oder verg?nstigungen auf der Basis des GRWs veranschlagen.
Gespeichert

schnalle

  • Stufe 3
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 58
    • Slayer-Alamanac
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #4 am: 28. September 2009, 21:24:37 »

ich bin grad mit einer gruppe unterwegs, die zum ersten mal in meiner SL-karriere nicht ...

a) als erstes den auftraggeber abgestochen und ausgeraubt hat.
b) das dungeon sofort wieder verlassen hat um den gesamten abend damit zuzubringen, einen schuster auszurauben (es war ein wohlhabender promi-schuster, aber trotzdem!).
c) auf einer einsamen insel strandet und ohne zu z?gern die einzige m?glichkeit von der insel zu fliehen umbringt.
d) sich am ersten treffpunkt (=wirtshaus) sofort wieder getrennt hat, "weil es unlogisch w?re, wenn mein edler, warmherziger, kinderfreundlicher gossenelfen-giftmeuchler sich mit so einem stinkenden, abgebrannten gossenzwerg-totschl?ger zusammentun w?rde. der ist unter meinem niveau!"

nicht nur, dass ich jetzt insgeheim v?llig ratlos bin, was ich tun soll - ich hab pl?tzlich die m?glichkeit, mit dingen wie "story", "logik" und "belohnung" zu arbeiten. meine chars sind noch keine helden - sie haben gerade mal ein paar ratten umgelegt, und der wirt ist ihnen dankbar. sie haben ein paar silberm?nzen verdient, davon k?nnen sie sich aber kein edles streitross kaufen.
sie m?ssen den wert der dinge kennen. wenn sie essen wollen, m?ssen sie arbeiten. wenn sie wissen, dass sie f?r den schatz, den sie gerade gefunden haben, 6 monate als karawanenw?chter hackeln m?ssten ... und sie sollen verdammt nochmal ein schlechtes gewissen haben, wenn sie einem armen bauern seine 10GM wegnehmen (als belohnung f?r die rettung seiner tochter), wohlwissend, gerade seine familie zum hungern verdammt zu haben. wuuuahahaharrr!

@CK: mir gehts auch nicht um ein m?glichst realistisches wirtschaftssystem. wenn ich gr??tm?gliche komplexit?t und realismus wollte w?r ich nicht zu DS gekommen ;)
aber eine art innerer drang verlangt dann doch irgendwie, mir gedanken ums drumherum zu machen. ich kann nicht anders!
Gespeichert
Wielder of chainsaw-nunchucks.

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 16788
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Redakteur bei Burning Books Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #5 am: 28. September 2009, 21:30:00 »

Ich habe ?ber mehrere Jahre an einem sehr au?ergew?hnlichen Wirtschaftssystem gefeilt - bei DS habe ich den Realismus in dieser Hinsicht ganz bewu?t mal au?en vor gelassen, nicht zu guter Letzt in Erinnerung an die "gute, alte" Zeit, wo Gold unlogisch und k?belweise durch die Preislisten diverser Regelwerke flo?.

Aber tu Dir keinen Zwang an - Interesse h?tte ich schon, man muss nur sehen, obs am Ende dann noch zu DS passt. Die Preise sind wie gesagt nicht angelehtn an eine funktionierende Wirtschaft entstanden, sondern orientieren sich vor allem am "Spielwert" der jeweiligen Waren.
Gespeichert

Chocokiko

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 294
  • SL einer Forenrunde DS-Online 250+ Postings
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #6 am: 09. November 2009, 07:20:47 »

Ich wei? der Post ist schon lange zu aber trotzdem:

Wenn es unbedingt sein muss und man sich grade nichts aus den Fingern saugen kann, dann kann man ja auf die sehr ausgefeilten Preislisten anderer Systeme zur?ckgreifen um einen ?berblick zu bekommen.
z.B. gibt es schon in der 2. DSA Edition eine Preisliste ?ber 5 engbedruckte Seiten.
Unter Anderem finden sich dort auch L?hne f?r typische Heldendienste wie Leibw?chter, Karawanenschutz etc.
Das W?hrungssystem ist ja eines der Dinge, die sich am einfachsten zwischen verschiedenen Rollenspielsystemen konvertieren lassen.

Ich bin der Meinung CK sollte sich auch weiter keinen Kopf darum machen ;-)
Gespeichert

LordSeibrich

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #7 am: 10. November 2009, 09:13:07 »

Die Frage nach der Sinnhaftigkeit solcher "realit?tsnaher" Finanzsysteme stellt sich dann aber schon...
Gespeichert
Alles was gut beginnt, endet schlecht. Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.

Chocokiko

  • Stufe 8
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 294
  • SL einer Forenrunde DS-Online 250+ Postings
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #8 am: 10. November 2009, 09:36:01 »

Nat?rlich, daher sagte ich auch "wenn es unbedingt sein muss"...
Ich stimme Dir da voll zu.
Gespeichert

LordSeibrich

  • Stufe 4
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #9 am: 10. November 2009, 10:29:32 »

?ber diese Problematiken stolpern Rollenspielgruppen, die das absolute Anf?ngerstadium hinter sich gelassn haben fr?her oder sp?ter immer: diese grausamen Realismusfragen angehender, leidenschaftsloser Rationalfetischsten.
De facto m?ssen dann fr?her oder sp?ter solche Grundsatzfragen allgemeinverbindlich gekl?rt werden. Und da halte ich pers?nlich nur eine einzige Antwort als zielf?hrend: es ist so wie es ist, weil der Spielleiter es so sagt (bzw will). Nicht umsonst wird dieser Grundsatz in vielen kommerziellen Systemen gerne zu Beginn der Erl?uterung des Regelwerks eingeflochten: da schreiben offenbar gebrannte Kinder.

?bertragen auf unser spezielles Beispiel hier hie?e das dann, da? der Spielleiter anordnet:
"Das Pferd kostet hier und jetzt weniger als das Langschwert, weil ich das so sage!" Punkt aus.

Realismus hat, nein, darf in einem Rollenspiel - ganz gleich ob im fantastischen Bereich oder in der Zukunft spielen - keinen nennenswerten Einfluss haben. Diese Grundregel sollte grunds?tzlich beherzigt werden. Realismus nur soweit, wie es der Spielleiter zul?sst.

Und mal ehrlich: wozu ben?tigt man denn in einem Fantasy-Setting ein rundum funktionierendes W?hrungssystem? Dinge kosten soviel, wie es irgendeine Preisliste besagt. Fertig. Wozu sollen die Dinge unn?tig verkompliziert werden? Bringt es einen spielerischen "Mehrwert" (ok, ich hasse dieses Wort inzwischen in Bezug auf das RPG), wenn man hochkomplexe Volkswirtschaften zu simulieren "versucht" (und beim Versuch wird es ohnehin immer bleiben).

Weshalb ich diesbez?glich so reagiere:
Vor ca. 16 Jahren neigten einige Spieler unserer damiligen Battlelords-Gruppe (Science-Fiction-Setting) dazu, unentwegt ihre neuesten Erkenntnisse im Rahmen der Chemie ins Spiel einbringen zu m?ssen und den Spielleiter (also mich *g*) mit ihrem Fachwissen um den Bau von Sprengstoff oder diverser Gemeinheiten ?ber den Tisch zu ziehen. Ein "geht nicht" meinerseits traf dann auch einen Konter, bestehend aus ellenlangen chemischen Formeln. Soche Entwicklungen wirken nicht nur spielflusshemmend, sondern hebeln ganz nebenher ein Spielsystem aus bzw. zerst?ren mittelfristig das Rollenspiel an sich.

Sch?ne Gr??e
Seibrich
Gespeichert
Alles was gut beginnt, endet schlecht. Alles was schlecht beginnt, endet furchtbar.

Grün

  • Gruen
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2430
  • 1000+ Postings Registrierter Betatester Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst DS4-Betatester Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #10 am: 10. November 2009, 10:36:39 »

Der Sinn zu Wissen wieviel Geld wert ist liegt f?r mich einfach darin zu wissen womit ich jemanden K?dern kann.

Sollte die Heldengruppe ein schlechtes Gewissen haben wenn sie dem Armen Bauern 2 Silberst?cke abnehmen? Oder sie erlegen einen Gobbo und finden beim durchsuchen (naja wer durchsucht schon einen Gobbo?) 2 Silberst?cke - ist das ungew?hnlich viel - hat der B?se Baron etwa ein B?ndnis mit den Orkst?mmen?

Aber unterm Strich ist bei mir in der Gruppe Geld unwichtig. Arme Bauern kommen nicht vor - Wir retten K?nigreiche zumindest F?rstent?mer. Und Gobbos und so ein Kleinzeug wird ignoriert - die Sachen stinken doch und die will eh keiner haben. Wir spielen Helden (OK die saufen viel und gehen auch mal ins Bordell aber sie fragen selten nach ob das jetzt zu teuer ist und gefeilscht wird nur um des Feilschens Willen)
Gespeichert
Mitbringsel aus dem letzten Dungeon:

Phoenixpower_2000

  • Stufe 17
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 1379
  • DS4-Betatester Mitglied der DS-Facebook-Gruppe Orga eines DS-Community-Events 1000+ Postings
    • www.secretofphoenix.de
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #11 am: 10. November 2009, 17:04:25 »

Helden haben ohnehin meist nach kurzer Zeit soviel Gold, dass es egal ist, wieviel was genau kostet...

In meiner DSA Runde z.B. feilscht niemand mehr ums Abendbrot - da wird einfach ein (viel zu hoher) Pausch-Betrag an den Wirt entrichtet und dann losgesoffen... (dennoch wird bei jedem noch so kleinen Waffen/Ausrustungskauf gefeilscht ... das versteh einer)

Im Grunde ist es - wie schon mehrfach geschrieben - nur noch wichtig: Wieviel kostet das Zeugs das die Helden noch haben wollen...

Der Rest geht eh im Altagsbezahlen unter... ;D
Gespeichert
Tippfehler für ALLE !!! Wer sie fängt darf sich daraus Wörter bauen...
 ____________________________________________________
 |!!! MEHR WA(H)RNSCHILDER FÜR ENGLISCHE BEITRÄGE !!! |

CK

  • Administrator
  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Geschlecht: Männlich
  • Beiträge: 16788
  • Kultur: Bergzwerge
  • Klasse: Krieger
  • Just slay
  • Redakteur bei Burning Books Hat 1+ MGQ geleitet Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht 1000+ Postings Chronist (Silber): Hat 4+ DS-Spielsessionberichte gepostet Scriptor (Gold): Inhalte für Printpublikation verfasst Gehört zu den Oberen 10 Themenstartern
    • Dungeonslayers.de
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #12 am: 10. November 2009, 17:53:59 »

Bei BoL gibt es in dem Sinne auch kein Geld.
Genau wie bei den WoD-Sachen :o
Gespeichert

Greifenklaue

  • Stufe 20
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5996
  • Kultur: Caern
  • Klasse: Späher
  • Schießt schneller als er zieht ...
  • Mitglied der DS-GooglePlus-Gruppe Mitglied in einem DS-Club Hat an 1+ MGQ teilgenommen Hat 1+ MGQ-Spielbericht veröffentlicht Slaydakteur: Hat an 1+ Ausgaben der SLAY! mitgewirkt 1000+ Postings Unser die Besonnenheit: Hat das Arltum Caernos in den Kronkriegen unterstützt DS-Communitykalender Chronist (Bronze): Hat 1+ DS-Spielsessionbericht gepostet Registrierter Betatester
    • Greifenklaues Blog
    • Awards
Re: Wieviel ist Geld wert?
« Antwort #13 am: 28. November 2009, 12:30:47 »

Ich habe ?ber mehrere Jahre an einem sehr au?ergew?hnlichen Wirtschaftssystem gefeilt - bei DS habe ich den Realismus in dieser Hinsicht ganz bewu?t mal au?en vor gelassen, nicht zu guter Letzt in Erinnerung an die "gute, alte" Zeit, wo Gold unlogisch und k?belweise durch die Preislisten diverser Regelwerke flo?.

Aber tu Dir keinen Zwang an - Interesse h?tte ich schon, man muss nur sehen, obs am Ende dann noch zu DS passt. Die Preise sind wie gesagt nicht angelehtn an eine funktionierende Wirtschaft entstanden, sondern orientieren sich vor allem am "Spielwert" der jeweiligen Waren.
Gratulation dazu!!! Scheint mir f?r DS der beste Weg zu sein!!!
Gespeichert
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."
 - Wychfinder General